Bestimmungen

Golden Retriever Bestimmungen

Wir alle lieben Hunde und ganz speziell Golden Retriever, aber achtung, es gibt auch Bestimmungen welche zu befolgen sind. Der Hund ist nach wie vor eine Sache und wird auch so behandelt. Wenn Sie Ihr Hund an der Grenze im Ausland kaufen, muss dieser verzollt und eingeführt werden. Ähnlich wie beim Reisen mit dem Hund, man braucht die nötigen Dokumente für Ein- und Ausfuhr. Gewisse Länder verbieten das Einreisen mit dem Hund komplett, und das ist bei jeden Land individuell, deshalb ist Achtsamkeit geboten.

Golden Retriever in Deutschland kaufen

Welche Länder dürfen Hunde nicht nach Deutschland bringen?

Für die Einfuhr von Haustieren aus Nicht-EU-Staaten gelten bestimmte tiergesundheitliche Bestimmungen. Sie schützen vor Tollwut. Die wichtigsten Regelungen sind:

  • Jeder Hund, der aus einem Land kommt, das nicht EU-Mitglied ist oder aus einer anderen Region kommt, muss eine Tätowierung oder einen Mikrochip haben. Seit dem 3. Juli 2011 ist ein Mikrochip verpflichtend.
  • Tollwutschutzimpfung: Das Tier muss eine gültige Tollwutschutzimpfung besitzen. Man sollte einen Ausweis für Tiere aus der EU haben. Oder eine Bescheinigung vom Tierarzt, wenn es Tiere aus einem anderen Land gibt. In diesen Dokumenten muss die Mikrochipnummer oder Tätowierung eingetragen werden. Zusätzlich müssen Impfpapiere und ggf. der Befund des Bluttests mitgeführt werden.
  • Wenn Sie mit Ihrem Haustier in einen anderen Land reisen, in dem Tollwut vorkommt oder die Krankheit nicht bekannt ist (z.B. Ägypten, Marokko, Tunesien, Thailand und Indien) müssen Sie vor der Reise einen Blut-Test machen. Auf der Seite der Europäischen Union finden Sie Informationen zu den zugelassenen Laboren für Reisen mit Heimtieren. Die Blutentnahme muss spätestens 30 Tage nach der Impfung erfolgen und mindestens 3 Monate vor der Einreise in die EU im Land erfolgen.
  • Die Person, die das Auto fährt, muss eine verantwortliche Person begleiten. Diese Person kann der Besitzer oder jemand anderes sein, der es erlaubt hat. Diese Person muss eine schriftliche Erklärung mitführen, dass das Tier nicht verkauft oder Besitzerwechsel dient.
  • Bitte melden Sie Ihr Haustier bei der Einreise aus einem Nicht-EU-Staat an, um eine Identitätsfeststellung durchzuführen.
  • Es ist verboten, mehr als fünf Tiere mitzunehmen. Bei mehr Tieren gelten die Regeln der EU. Hunde, Katzen und Frettchen dürfen nur über zugelassene Einreiseorte in die EU eingeführt werden.

Bestimmungen Golden Retriever Hundehaltung in Deutschland

In Deutschland ist es Pflicht, dass der Hund geimpft ist, einen EU-Heimtierausweis und einen Mikrochip hat.

In Deutschland sind die weiteren Bestimmungen je nach Bundesland aber anders geregelt. Die Bestimmungen finden Sie auf den jeweiligen Websits der Bundesländer. Regelmäßige Tierarztbesuche sind aber generell wichtig, um die Gesundheit Ihres Golden Retrievers und des Umfeldes zu sichern. Eine Hundeschule zu besuchen lohnt sich immer, das Tier lernt neue Freunde und Situationen kennen, dies ist in der Schweiz als Beispiel Pflicht (bei Golden Retriever Grösse). Machen Sie eine Versicherung für Ihren Hund. In manchen Bundesländern ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben, daher informieren Sie sich. Ihr Tier muss auch gechipt oder tätoowiert sein, das ist europaweite Vorschrift und essentiell um Ihren Hund zu identifieren.

In manchen Städten ist Leinenzwang oder Maulkorbpflicht für Hunde.

Wenn Sie sich einen Golden Retriever in Deutschland kaufen, informieren Sie sich erst auf der jeweiligen Website des Bundeslandes über die Bestimmungen der Hundehaltung.

Wenn Sie mit Ihrem Hund aus oder nach Deutschland reisen

Ihr Hund braucht einen Miikrochip oder eine Tätowierung, um die EU-Verordnung über Heimtiertransporte zu erfüllen. Es werden auch Tätowierung akzeptiert, wenn sie vor dem 3. Juli 2011 gemacht wurde. Ihr Hund muss gegen Tollwut geimpft sein. Die Impfung sollte im EU-Heimtierausweis oder einer amtlichen Veterinärbescheinigung dokumentiert sein. In diesen Dokumenten muss auch die Mikrochipnummer oder Tätowierung vermerkt werden. Wenn Ihr Hund in einem Gebiet lebt, in dem der Fuchsbandwurm Echinococcus multilocularis nicht vorkommt, muss er eine entsprechende Behandlung erhalten. Wenn Sie aus einem EU-Land oder Nordirland in ein anderes EU-Land reisen, brauchen Sie einen gültigen EU-Heimtierausweis. Für Reisen aus einem Nicht-EU-Land ist ein EU-Tiergesundheitszeugnis erforderlich. Ihr Hund muss von einer Person begleitet werden, die bestätigt, dass es nicht kommerziell genutzt wird. Melde deinen Hund bei der Einreise. Das ist wichtig, um Dokumente zu kontrollieren und die Identität zu überprüfen. Es dürfen nicht mehr als fünf Tiere mitgebracht werden. Hunde, Katzen und Frettchen dürfen nur über zugelassene Orte wie Andorra, Grönland, Island, Liechtenstein, Monaco, Schweiz und Vatikan reisen.

Wichtiger Hinweis: Diese Regeln gelten für private Reisen mit Haustieren, die keinen Besitzerwechsel oder Verkauf beinhalten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen haben, um eine reibungslose Reise für Ihren Hund zu gewährleisten.

PS: Blogartikel zum Thema: Golden Retriever in NRW kaufen