Mit dem Golden Retriever in die Ferien reisen?

Es ist nicht nötig, dass Ihr Hund zu Hause bleibt, wenn Sie in den Urlaub fahren – tatsächlich kann Ihr Hund ein grossartiger Reisebegleiter sein. Da es viele hundefreundliche Hotels und Urlaubsziele gibt, sind wir uns sicher, dass Sie eine tolle Zeit zusammen verbringen werden. Das Verreisen mit Ihrem Hund ist am einfachsten, wenn Sie vorher alles vorbereiten und planen. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten, um entspannt mit Ihrem Hund zu verreisen:

  1. Tierarztbesuch: Bevor Sie mit Ihrem Hund verreisen, sollten Sie zuerst eine Untersuchung beim Tierarzt durchführen lassen. Nicht alle Haustiere sind für jedes Verkehrsmittel geeignet – einige finden manche davon vielleicht zu stressig. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Hund alle notwendigen Gesundheitskriterien erfüllt. Abhängig von Ihrem Reiseziel müssen Sie beispielsweise ein aktuelles Blutbild sowie einen aktuellen Impfnachweis vorweisen.
  2. Mikrochippen: Das Mikrochippen Ihres Hundes ist wichtig. Viele Haustiere gehen ab und zu auf ein unerwartetes Abenteuer. Sollte Ihr Hund sich im Urlaub verirren, möchten Sie schließlich sehr gute Chancen haben, ihn zu finden. Mikrochippen ist umso wichtiger, wenn Sie Ihren Hund mit ins Ausland nehmen, da unbekannte Anblicke und Geräusche dazu führen können, dass unruhigere Haustiere verwirrt sind.
  3. Versicherung: Beim Verreisen mit Ihrem Hund sollten Sie unbedingt die Versicherungsnummer der Haftpflichtversicherung oder die Police bei sich haben, falls sich Ihr Hund in einer fremden Umgebung untypisch verhalten sollte. Auch das Abschließen einer Krankenversicherung oder einer speziellen Auslandskrankenversicherung für Ihren Hund kann eine gute Idee sein – je nachdem, in welches Land Sie reisen.
  4. Dokumente & Voraussetzungen: Neben den Versicherungen gibt es noch weitere bürokratische Dinge, die Sie klären sollten, bevor die Reise mit Ihrem Hund losgehen kann. Das Wichtigste ist der EU-Heimtier-Ausweis – quasi der Reisepass für Hunde, den Ihnen Ihr Tierarzt ausstellt. Wenn Sie mit Ihrem Hund beispielsweise im Ausland Urlaub machen, sollten Sie daran denken, dass einige Länder besondere Einreisebedingungen haben oder auch bestimmte Dokumente sowie eine Zeit in Quarantäne bei der Ankunft verlangen können. Ersparen Sie sich und auch Ihrem Hund Stress, indem Sie sich im Voraus über die Voraussetzungen informieren und sicherstellen, dass alle Bedingungen erfüllt sind.

Denken Sie daran, eine praktische Checkliste für Ihre Reisen mit Ihrem Hund zu verwenden – egal, ob Sie mit Ihrem Hund zu Hause oder im Ausland Urlaub machen. So können Sie sicherstellen, dass Sie nichts Wichtiges vergessen!